[UPDATE] Lighttpd und 301-Redirects

Wie ich bereits vor einigen Monaten berichtet habe, haben wir uns die Domäne www.bananasoft.de sichern können. Die damaligen Versuche, die Domain vernünftig auf bananasoft.org umzubiegen, sind gescheitert, bzw. ich habe es nicht weiter verfolgt.

Jetzt habe ich mich noch einmal daran gesetzt, nachdem ich einen kurzen Artikel bei Sebastian Constapel gelesen hatte. Hier sind nun die „Früchte“ dieser Auseinandersetzung.

Kurz und schmerzlos:

$HTTP["host"] == "www.bananasoft.org" {
	url.redirect-code = 301
	url.redirect = (
		"^/(.*)$" => "https://bananasoft.de",
	)}

$HTTP["host"] =~ "^bananasoft\.de" {
        url.redirect-code = 301
        url.redirect = (
                "^/(.*)$" => "https://bananasoft.de/$1",
        )
}

Wichtig ist selbstverständlich, dass in der Lighttpd.conf folgende Zeilen aktiv sind:

server.modules = (
"mod_access",
(...)
"mod_rewrite",
"mod_redirect",
(...)
)

Dem Redirect-Glück steht nun nichts mehr im Wege 🙂

Update: Wenn man seine eigene Seite in einem Unterverzeichnis hatte, sie nun online schalten möchte und dabei möglichst die Wurzel der Domäne auf das neue Verzeichnis legen möchte, sollte man – nur für den Fall dass eine Suchmaschine bereits Seiten indexiert hat – auch für diese Seiten einen Redirect einbauen:

$HTTP["host"] == "domain.org"{
	[...]
	url.redirect-code = 301
	url.redirect = (
              "^/tempdomain/(.*)" => "http://domain.org/$1"
	)
}

Somit werden alle Aufrufe, die vorher auf /tempdomain/ gelandet sind, auf das root-Verzeichnis umgebogen.

Friedemann

Friedemann ist Masterstudent im letzten Semester an der FH Kiel, Embedded Devices Enthusiast und Fullstack Webentwickler. Schlechter Blogger: schreibt viel zu selten.

Share

1 Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.